Nachrichten

Bild H1
Foto: AnLa


HUNDEKURSE 2021

INFO: Alle Termine sind unter Vorbehalt und sind abhängig von der aktuellen Corona Situation und werden
entsprechend angepasst - Anmeldung ist jedoch jederzeit möglich!

Hundeführerlehrgang Dressurkurs

Beginn: 06. März 2021 in Traunstein (16 Einheiten)

Prüfung: voraussichtilich Anfang Juli 2021


Hundeführerlehrgang zur Erlangung der jagdlichen Brauchbarkeit 

Beginn: 13. Juni 2021 in Pittenhart (7 Einheiten)

Prüfung: voraussichtlich  21./22. August 2021


 Organisatorisches für die Hundeführerlehrgänge Dressurkurs und jagdliche Brauchbarkeit

  • Hundeführer müssen einen gültigen Jagdschein vorlegen. (Brauchbarkeit)
  • Die aktuelle Impfbescheinigung über die Tollwutimpfung ist vorzuzeigen. (Grundkurs/Brauchbarkeit)

 Mitzubringen sind:

  • Eine sachgerechte Halsung und Leine (Dressurkurs/Brauchbarkeit)
  • Schweißriemen für die Schweißarbeit (Brauchbarkeit)
  • Apportierbock oÄ (Dressurkurs)
  • Schrotflinte mit passender Munition (Dressurkurs/Brauchbarkeit)
  • Schleppwild: Kanin und Ente (Brauchbarkeit)
  • Ablaufleine (Brauchbarkeit)


WICHTIG!


Jeder Hundeführer muss ausreichend und ansehnliches Schleppwild (Kanin und Ente)
an den Übungstagen und zur Prüfung mitbringen


Anmeldung  (telefonisch oder per E-Mail)

Hundeobmann der Kreisgruppe:
Johann Irl
Erlenweg 7A
83342 Tacherting
08621/61280
E-Mail: hans.irl@t-online.de


Corona Hinweis:

Aufgrund der anhaltenden Corona Pandemie sind die aktuellen Corona-
und Abstandsregeln zwingend einzuhalten. 

 

 

Wichtige Formulare Download

Kreisgruppe Traunstein im BJV

Im Südosten Bayerns erstreckt sich der Landkreis Traunstein über eine Fläche von 1.534 km².
Vom hochalpinen Bereich im Süden, über das voralpine Hügel- und Seenland bis zu den landwirtschaftlich intensiv genutzten Flächen im Norden, gliedert sich die Landschaft vielfältig und abwechslungsreich. So vielfältig wie sich die Landschaft darstellt, gliedert sich auch das Jagdwesen. Gamswild in den Bergen, Rotwild in den Vorbergen und letzten Rückzugsgebieten in den voralpinen Mooren und in den Restauwäldern im Mündungsgebiet der Tiroler Achen in den Chiemsee, sowie das Rehwild, sind die Hauptschalenwildarten im Landkreis. In den letzten Jahren ist ein verstärkter Zuzug von Schwarzwild im Landkreis festzustellen.

Mehr erfahren