Jagdhunde

Hundeversicherung bei Treib- Drück- und Baujagden

Angebotene Versicherung vom BLV ( 5,50 € pro Mitglied und Jahr = 800 x 5,50 = 4400,00 €)
Da diese Versicherung nicht in Frage kommt, hat die Kreisgruppe beschlossen für Hunde, die bei einem Jagdeinsatz im Landkreis Traunstein zu Schaden kommen, einen Ausgleich zu zahlen.

Eine Auszahlung kann erfolgen wenn:

Der Hundebesitzer und Jagdbetreiber bei der Kreisgruppe Traunstein Mitglied ist.
Der betroffene Hund eine Bestätigung gemäß § 13 u. 14b der BOB zum Jagdlichen Gebrauch hat.

Zuzahlungshöhe:

1000,00 € bei Todesfall.
500,00€ für Tierarztkosten bei einer Selbstbeteiligung von 150,00€.

Der Schadensfall muß durch Zeugen ( Revierpächter, Jagdleiter, Jagdteilnehmer) bestätigt werden, und wird von der Vorstandschaft der Kreisgruppe Traunstein geprüft.
Ein Rechtsanspruch besteht nicht! Näheres beim 1.Vorstand

Wichtige Formulare Download

Kreisgruppe Traunstein im BJV

Im Südosten Bayerns erstreckt sich der Landkreis Traunstein über eine Fläche von 1.534 km².
Vom hochalpinen Bereich im Süden, über das voralpine Hügel- und Seenland bis zu den landwirtschaftlich intensiv genutzten Flächen im Norden, gliedert sich die Landschaft vielfältig und abwechslungsreich. So vielfältig wie sich die Landschaft darstellt, gliedert sich auch das Jagdwesen. Gamswild in den Bergen, Rotwild in den Vorbergen und letzten Rückzugsgebieten in den voralpinen Mooren und in den Restauwäldern im Mündungsgebiet der Tiroler Achen in den Chiemsee, sowie das Rehwild, sind die Hauptschalenwildarten im Landkreis. In den letzten Jahren ist ein verstärkter Zuzug von Schwarzwild im Landkreis festzustellen.

Mehr erfahren